Datenschutz  AGB  Impressum  Kontakt
Informationen, Ratgeber und Geschichten rund um den Hund - www.kirasoftware.com
Startseite KS Hundeportal
» Tierpark  » Tierheime
 » Ferienkalender » Spiel und Spaß  » Hundewissen » Movies
» Rasseportraits  » Maße  » Hundenamen  » Tiersternzeichen  » Hundefutter
» Startseite » Entwurmen ist für Hund und Hundehalter wichtig
Infos für HundeliebhaberAnzeigen ...
Infos für HundeliebhaberSo ein Hunde ...
Natürlich gibt es Frühlingsgefühle beim Menschen wie es auch Frühlingsgefühle bei den Tieren gibt.
Frühlingsgefühle
Dem Bazillus Canis auf der Spur
Bazillus Canis
& Zoonosen

Verhaltensstöungen beim Hund
Verhaltens
Störungen
Rund um den HundHundewissen
Welpen Spezial
   (Service)
 Alles über Hundewelpen
Krankheiten
   (Service)
 Infos Hundekrankheiten
Hundeküche Die schnelle feine Hundeküche
Barf Barfen für den Hund
Nordic Walking
    mit Hund

Hundenamen
    aussuchen
 Hundenamen aussuchen - Wie ?
Tierversuche Jedes Jahr werden allein in der EU bis zu 40.000 Tiere in qualvollen Kosmetik-Tests getötet
Antibellsysteme
Rekorde
Redewendungen
am Strand
Sexualität Sexualität der Hunde
Leinenzwang Die Grösse und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen,wie sie ihre Tiere behandelt.
Hundephobie
Selten
Im Auto
Künstler Der überragende Hunde- Künstler der Welt
Energie
Pferd & Hund
Hunde im Wald
Flirtfaktor Hund
Gefühle
Korrektes     Auftreten Sollte jeder Hundhalter wissen !
Gentleman
Ähnlichkeit
Intelligenz Die Intelligenz des Hundes
Persönlichkeit
Hundekauf
Welpenkauf Finger weg von Angeboten unseriöser HändlerInnen und ZüchterInnen
Mischlinge Mischrasse-Hunde, sind genauso klug und lieb wie andere Hunde auch
Hund & Tierheim
Trennungsangst
Hundehaltung
Ihr erster Welpe
Hundeschule
Baby und Hund
Kind und Hund Ein paar goldene Regeln
Mensch & Hund
Stadthunde
Auslauf ?
Täto-Chip Neue Generation von Mikrochips
Ernährung
Diätfutter Diätfutter - nur vom Tierarzt
Hund im Bett
Gesundheit
Monats Check Gesundheitscheck für Hunde
Entwurmen Auch die Preiswerte Wurmkur vertragen fast alle Hunde
Futterallergie
Haar-Allergie
Übergewicht Leidet Ihr Hund an Übergewicht
Osteochondrose
Hunde-Pflege
Raufereien Wenn Hunde raufen, mischt man sich besser nicht ein
Hundejahre Das Hundealter berechnen - Wie alt ist Ihr Hund ?
Hund auf Reisen
Obedience
Walking
Hierarchie Sozialverhalten
Tiernotruf
Freizeitspaß
Konditionieren
   (Lernen)

Ältere Hunde
mies drauf ? Worauf wir uns konzentrieren, bestimmt wie wir uns fühlen.
Hund & Besitz-
    verhältnisse

Warum ?
Winterurlaub
Wichtige Links 
    über Hunde
Entwurmen ist für Hund und Hundehalter wichtig

INFO:Koblenz (aho) - Nicht verschreibungs-, aber apothekenpflichtige Tierarzneimittel dürfen nicht im Versandhandel an Tierhalter abgegeben werden. Dies entschied das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz am 24. Januar 2006.
Wurmkuren bekommen Sie nur über den Tierarzt.
Der Tierarzt entscheidet, welche Art von Wurmkur im individuellen Fall angebracht ist.

Die regelmäßige Entwurmung ist nicht nur entscheidend für die Gesundheit Ihres Tieres, sondern auch für Ihre eigene Gesundheit und die Ihrer Familie !
Entwurmen Sie bitte ausgewachsene Hunde regelmäßig (vierteljährlich) !

Alle Hunde werden schon als ungeborenen Welpen , auch während der gesamten Säugeperiode durch die Muttermilch mit Larven von Spul- und Hakenwürmern infiziert.

Durch Schnüffeln oder Schlecken an Hundehäufchen(Vogelkot ist der Überträger schlechthin) können Hunde sich jederzeit neu infizieren.Wir Menschen tragen an den Schuhsohlen die winzigen, nicht sichtbaren Eier mit in die Wohnung und verbreiten sie somit auch weiter.

Mit Bandwürmern infizieren sich die Hunde nicht direkt über die Aufnahme von Eiern, sondern indirekt über Flöhe und Mäuse, sowie rohes Fleisch.

Ein weit verbreiteter Irrtum ist, daß die Entwurmung vorbeugend hilft und über einen gewissen Zeitraum anhält. Das ist leider nicht der Fall.

Die Wahrscheinlichkeit,dass ein Hund über kurz oder lang befallen wird,liegt bei 100%. Es ist nur eine Frage der Zeit.
Ihr Hund hat Durchfall,Stumpfes Fell,Magert ab ... denken Sie immer an Wurmparasiten.
Das ist ein schleichender Prozess - jeden Tag zapfen die Parasiten ein wenig "Lebensenergie" ab.

Ob das richtig ist , unsere Hunde vierteljährlich mit Chemie vollzustopfen ?
Ihr Hund bekommt bei einem schweren Wurmbefall gesundheitliche Probleme , deren Ursache auf Anhieb nicht festzustellen ist.Mindestens einmal im Jahr ist eine "Radikalkur" Pflicht - und zwar sichere , beste hochwirksame Chemie.Die gesundheitlichen Folgen für Mensch und Tier bei einem Wurmbefall stehen in keinem Verhältniss zu den eventuell auftretenden Nebenwirkungen der Medikamente.Genaugenommen müssten auch wir Hundehalter regelmäßig zum "Wurm-Checkup".

Tipp: Erst füttern, dann entwurmen. Um eine Unverträglichkeit der Wurmkur zu verhindern (dann würde der Hund sofort nach der Gabe der Wurmkur erbrechen),
geben Sie ihm zunächst sein gewohntes Fressen, dann hat der Magen ein "Polster" gegen die Wurmkur. (Wickeln Sie die Paste/Tablette in ein wenig Aufschnitt ein,da kann kaum ein Hund wiederstehen.)

Vor einer Infektion durch Würmer ist niemand gefeit !
Dies liegt vor allem an der Vielfältigkeit der Infektionswege. Sowohl durch das Fressen von Mäusen als auch durch Flohbefall können sich Haustiere anstecken. Auch Belecken von Artgenossen oder Schnuppern an deren Hinterlassenschaften kann zu einer Ansteckung führen.

Durch das räumlich enge häusliche Zusammenleben ist in der Folge die Gefahr einer Übertragung vom Tier auf den Menschen groß. Je nach Wurmart kann sich daraus eine ernsthafte Krankheit entwickeln. Daher empfiehlt Tierärztin Dr. Tina Kugler Hunde und Katzen regelmäßig entwurmen zu lassen. Die Entwurmung wird von den Tieren problemlos vertragen.

Besonders in Haushalten in denen Kinder, alte oder kranke Menschen leben, ist ein eher engmaschiges Entwurmungsschema empfehlenswert. Zumal die Medikamente nur gegen die sich im Körper befindlichen Würmer wirken und nicht wie eine Impfung auch in der Zukunft vor einem Befall schützen.

Die Wirksamkeit so genannter Alternativpräparate wie Knoblauch ist bisher nicht bewiesen und kann in hohen Dosen sogar schädlich sein.

Anzeichen:
Wurmbefall ist immer auch ohne Symptome möglich!
Ansonsten können breiiger Kot bis zum Durchfall,
stumpfes Fell und/oder Entwicklungsstörungen Hinweise für einen Befall sein.
Bei starkem Befall findet man Würmer im Kot oder in Erbrochenem.

Die Wurmkur:
Verantwortungsvolle Hundehalter,
die ihr Tier schonend aber zuverlässig vor Würmern schützen möchten,
sollten daher ihren Tierarzt nach der zweifarbigen 3-Tage-Wurmkur für Hunde fragen.
Sie setzt sich aus einer weißen und zwei rotbraunen Tabletten zusammen.
Weiß gibt es am ersten Tag, Rotbraun am zweiten und dritten Tag.

Der Vorteil:
Der Hund wird zuverlässig vor Rund- und Bandwürmern geschützt,
er bekommt insgesamt aber nur die Menge an Wirkstoff, die tatsächlich benötigt wird.

Anders ist dies bei herkömmlichen Wurmkuren, bei denen nur eine einzige Tablette oder mehrere Tage lang identische Tabletten gegeben werden. Diese Kuren erscheinen zwar einfacher in der Anwendung, die Bequemlichkeit wird aber damit bezahlt, dass der Hund mehr Wirkstoff erhält als eigentlich notwendig. Die zweifarbige 3-Tage-Wurmkur bietet hier eine schonende Alternative.

Frei nach dem Motto:
„So wenig wie möglich, so viel wie nötig“ schont sie den Hund und bietet gleichzeitig einen sicheren, effektiven Schutz vor Rund- und Bandwürmern.

Allgemeines:
Würmer sind Endoparasiten, d.h. sie leben städig oder zeitweilig im Organismus einer anderen Spezies und leben ganz oder teilweise auf dessen Kosten.
Bei den meisten erwachsenen Hunden verläuft eine Wurminfektion ohne besondere klinische Symptome - problematisch kann es allerdings werden, wenn der Hund sehr stark mit Würmern infiziert ist, oder sein Immunsystem geschwächt ist. Hier zeigt sich der Wurmbefall äußerlich durch Abmagerung, reduzierten Allgemeinzustand, Fellveränderung sowie Darmproblemen (z.B. Durchfall oder Verstopfung).

Sowohl für Hunde als auch für Menschen sind Würmer ein Gesundheitsrisiko. Vor allem in der Umgebung von Kindern stellen mit Würmern befallene Vierbeiner ein großes hygienisches Problem dar. Durch die zufällige Aufnahme von infektiösen Wurmeiern bzw. Larven z.B. mit ungewaschenen Salat oder engen Kontakt mit einem wurmbefallenen Tier kann sich auch der Mensch mit einigen Arten infizieren.

* Spulwurm-Arten (Erkrankung durch wandernde Larven)
* Hakenwürmer (Dermatitis durch wandernde Larven)
* Dipylidium caninum (erwachsener Bandwurm im Dünndarm des Menschen).

Bitte beachten:
* Entwurmen Sie Ihren Hund bei Flohbefall, da auch hier eine Wurminfektion erfolgen kann
* Entwurmen Sie Ihren Hund eine Woche vor der jährlichen Schutzimpfung.

Entwurmungsplan :
* ausgewachsener Hund vierteljährlich
* saugende Welpen ab 2./3. Lebenswoche 1x wöchentlich, bis zur 8. Lebenswoche
* Welpen ab der 8. Lebenswoche alle 2 Wochen
* Junghunde ab der 12. Lebenswoche vierteljährlich
* tragende Hündinnen am 35. Trächtigkeitstag
* säugende Hündinnen jede 2. Woche

Ihr Tierarzt wird Sie sicherlich über den neuesten Stand der Dinge unterrichten können. Empfehlenswert ist der Wechsel zwischen verschiedenen Entwurmungsmitteln, falls die Würmer gegen einen Wirkstoff resistent sind.

Fragen Sie daher Ihren Züchter unbedingt nach dem Entwurmungsmittel, welches er dem Welpen gegeben hat, um hier in Absprache mit dem Tierarzt ein anderes Präparat zu wählen.

Täter Hakenwurmlarven

Wann hat Ihr Hund zuletzt eine Wurmkur bekommen ?

Auch die Preiswerte Wurmkur (zwei Tabletten ca.8Euro)
vertragen fast alle Hunde.

Die regelmäßige Entwurmung ist nicht nur entscheidend für die Gesundheit Ihres Tieres, sondern auch für Ihre eigene Gesundheit und die Ihrer Familie !
Entwurmen Sie bitte ausgewachsene Hunde vierteljährlich !

Hundebesitzern kann einer wissenschaftlichen Studie zufolge schon beim Streicheln ihrer Vierbeiner eine Wurminfektion drohen.

Auch wenn Ihr Hund nur Trockenfutter bekommt und keinen Auslauf hat ,braucht er eine Wurmkur !

Online Wurmcheck

/rk

Weiter
Info & Rat HundInfo & Rat
Ein Herz für Ihren Hund
Ein Herz
für Ihren Hund

Wir müssen draussen bleiben ?
Hunde im
Restaurant

15 Fragen rund um den Hund
Wahrheit &
Legende
Infos für HundeliebhaberPositiver Trend ...
Die Welpen Statistik des Verbandes für das Deutsche Hundewesen (VDH) weist im Jahr 2007 mit mehr als 89.000 eingetragenen Welpen ein Wachstum von 3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf.
Wissen über HundeWissen
Erst die Züchtung brachte unsere Hunde zum Bellen
Warum Hunde
Bellen

Übergewicht ist kein Schönheitsfehler
Übergewicht

Goldene Regeln
Geliebter HundGeliebter Hund
Schmunzeln Sie mit über treffende Cartoons von Hund und Herrchen
Cartoons für
Hund & Halter

Welpen fotografieren
Welpen
fotografieren
 
Sicherheit im Internet !

 
Unsere Themen über Hunde sind rasseneutral und unabhängig. Jedem seine Hunderasse ,
denn jeder soll nach seiner Fasson mit Hund glücklich werden. Wir laden Sie ein unsere “Seite” zu durchwühlen.
Viele Texte wurden überarbeitet,viel Neues ist dazu gekommen.